Zur Startseite Kontakt

   
       
   

 Home

 Arztinfo

 Service

 Patienteninfo

 Zertifizierung

 Termine

 Links

 Kontakt

 Unser Team

 Impressum

 Datenschutz

Datenschutzerklärung
 

Wir danken Ihnen für Ihren Besuch auf der Webseite PRAXIS FÜR ZYTODIAGNOSTIK Gera. In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen Ihre Fragen zum Datenschutz bei PRAXIS FÜR ZYTODIAGNOSTIK Gera beantworten. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten, hat für uns höchste Priorität. Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen transparent zeigen, welche Daten erfasst werden und wie diese verwendet und wie sie eingesehen, geändert und gelöscht werden können.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

PRAXIS FÜR ZYTODIAGNOSTIK
Dipl.-Biologin Regina Scheler
Gagarinstrasse 35
D – 07545 Gera
Fon: +49 (0) 365 800 11 99
Fax: +49 (0) 365 800 11 59

Email: info@zytolabor-gera.de
Webseiten: www.zytolabor-gera.de

Steuernummer: 161/267/02616
Zuständige kassenärztliche Vereinigung: Kassenärztliche Vereinigung Thüringens

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Der Verantwortliche hat für diese Webseite einen Datenschutzbeauftragten bestellt, dieser ist wie folgt zu erreichen:

PRAXIS FÜR ZYTODIAGNOSTIK
Dipl.-Biologin Regina Scheler
Gagarinstrasse 35
D – 07545 Gera
Fon: +49 (0) 365 800 11 99
Fax: +49 (0) 365 800 11 59

Email: info@zytolabor-gera.de
Webseiten: www.zytolabor-gera.de

3. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

3.1 Einfacher Besuch der Webseite

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

- IP-Adresse des anfragenden Rechners
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Name und URL der abgerufenen Datei
- Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
- verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access- Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
- Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website
- Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website
- Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
- zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3.2 Kontaktaufnahme durch Sie

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Telefon oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten von Ihnen im Rahmen eines Telefonates erhoben werden, wird Ihnen im Einzelfall konkret mitgeteilt. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

3.3 Sonstiges

a) In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unseren Geschäftsräumen verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DSGVO beruhen.

b) Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.


4. Rechte des Betroffenen
4.1 Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO

Sie haben uns gegenüber ein Recht auf Auskunft darüber, ob wir überhaupt personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen, so haben Sie ein Auskunftsrecht auf:

- Informationen über die Verarbeitungszwecke und die Kategorien personenbezogener Daten, welche wir verarbeiten, d.h. welche Ihrer Daten wir genau verarbeiten, z. B. Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse usw.
- darüber hinaus können Sie darüber Auskunft verlangen, gegenüber welchen Empfängern oder Kategorien von Empfängern wir die personenbezogenen Daten offen gelegt haben oder noch offen legen werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich um Empfänger in Drittländern oder bei internationalen Organisationen handelt,
- Auch können Sie eine Auskunft über die geplante Dauer der Speicherung verlangen oder in dem Fall, dass dies nicht möglich ist, können Sie die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer erfragen,
- Es besteht daneben ein Auskunftsrecht Ihrerseits über das Bestehen eines Berichtigungsrechts, ein Recht zur Löschung der betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns als Verantwortlicher, sowie über das Bestehen eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde, bei Erhebung der Daten von Dritten über die Herkunft der Daten, ob wir eine sogenannte automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich der Bewertung bestimmter Verhaltensweisen der betroffenen Person (Profiling nach Art 4. Nr. 4 DSGVO), nutzen,
- ein Auskunftsrecht besteht ferner im Falle der Übermittlung der personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation.

4.2 Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO

Sollten Sie feststellen, dass die von uns erhobenen Daten unrichtig sind, so können Sie von uns die Berichtigung der betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten verlangen. Das gleiche gilt für die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, soweit diese zum Zweck der Verarbeitung notwendig sind. Stellen wir fest, dass von uns verarbeitete personenbezogene Daten falsch sind, werden wir diese ebenfalls von uns aus berichtigen.

4.3 Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO

Sie haben ein Recht darauf von uns die unverzügliche Löschung der unsererseits erhobenen personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

- die erhobenen Daten für die Zweckerreichung der Datenerhebung nicht mehr notwendig sind,
- Sie Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) widerrufen haben und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. In diesem Fall gilt die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Zugangs des Widerrufs der Einwilligung als rechtmäßig.
- Sie entweder Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO oder im Falle der Direktwerbung gemäß Art. 42 Abs. 2 DSGVO.

Das Widerspruchsrecht gilt in beiden Fällen auch für die Bewertung bestimmter Verhaltensweisen der betroffenen Person (Profiling nach Art 4. Nr. 4 DSGVO).

- die erhobenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
- die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach Unionsrecht oder nach dem auf Sie anwendbaren Recht Ihres Mitgliedstaates erforderlich ist.
- die personenbezogenen Daten in Bezug auf Dienste der Informationsgesellschaft (Dienstleistung im Internet) gegenüber einem Kind erhoben worden sind.

Sind wir zur Löschung verpflichtet, so werden wir angemessene technische Maßnahmen ergreifen, um die bei uns mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betrauten Personen darüber zu informieren, dass Sie von uns die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ein Recht auf Löschung Ihrerseits besteht jedoch nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

- zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
- zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, welche die Verarbeitung nach Unionsrecht oder dem Recht der Bundesrepublik Deutschland erfordert oder zur Wahrung einer Aufgabe, welche im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns als Verantwortlicher übertragen wurde,
- aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) DSGVO,
- für im öffentlichen Interesse liegende Archivierungszwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke, soweit ein Anspruch auf Löschung die Zielerreichung der Verarbeitung unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen würde,
- zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Rechtsfolgen und Mitteilungspflicht, Art. 18. 19 DSGVO

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Dies gilt, wenn

- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird
- die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen,
- wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
- Sie als betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, es aber noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von uns als Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen als betroffene Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß dem Vorgenannten eingeschränkt, so dürfen mit Ausnahme der Speicherung die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeitet werden. Das gleiche gilt zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaats. Haben Sie Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, so werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung wieder aufgehoben wird. Wir sind dazu verpflichtet, den Empfängern, welchen gegenüber wir personenbezogene Daten offen gelegt haben, die Ihrerseits geforderten Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies ist unmöglich oder mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand verbunden. Auch können Sie von uns über diese Empfänger unterrichtet werden.

4.5. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die unsererseits über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten von uns in strukturierter, gängiger und maschinenlesbarer Form zur Verfügung gestellt zu bekommen und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen weiter zu übermitteln, sofern

- die Verarbeitung auf einer Einwilligung Ihrerseits oder einem Vertrag mit Ihnen beruht und
- die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben in Bezug auf die Übertragung der Daten weiter das Recht zu verlangen, dass die Daten direkt von uns an den neuen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch möglich ist. Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Das Recht zur Datenübertragung lässt das Recht zur Löschung unberührt. Das Recht zur Datenübertragung gilt nicht im Fall der Datenverarbeitung, wenn uns diese in Ausübung einer öffentlichen Gewalt oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse übertragen wurde.

4.6 Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO

Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, soweit die Daten von uns zur Wahrnehmung einer Aufgabe verarbeitet worden sind, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgte und uns übertragen wurde. Dasselbe gilt für eine Verarbeitung zu Marketing- oder Akquisezwecken inklusive der Bewertung bestimmter Verhaltensweisen der betroffenen Person (Profiling nach Art 4. Nr. 4 DSGVO).

Wir dürfen in diesem Fall die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können ein zwingend schutzwürdiges Interesse für die Verarbeitung nachweisen, welches Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten gegenüber überwiegt oder die Verarbeitung erfolgt zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Im Falle der Direktwerbung durch uns haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für derartige Werbezwecken einzulegen. Dies gilt auch für eine Bewertung bestimmter Verhaltensweisen der betroffenen Person (Profiling nach Art 4. Nr. 4 DSGVO), sofern es mit einer solchen Werbung durch uns in Verbindung steht. Wir werden in diesem Fall Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für derartige Zwecke verarbeiten.

4.7 Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Art. 13, Abs. 2 lit. d) DSGVO

Sie haben ein Beschwerderecht bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz.
Die entsprechende Adresse finden Sie hier:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

4.8 Benachrichtigungspflicht, Art. 34 DSGVO

Kommt es im Rahmen der Datenverarbeitung zu einer Verletzung des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten und hatte dies voraussichtlich ein hohes Risiko für die persönlichen Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge, so benachrichtigen wir Sie unverzüglich über die Verletzung.

Neben der Art der Verletzung des Schutzes der personenbezogenen Daten geben wir Ihnen auch weitere Informationen. Den Namen und die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten oder einer sonstigen Anlaufstelle für weitere Informationen, eine Beschreibung über die wahrscheinlichen Folgen der Verletzung des Schutzes der persönlichen Daten. Weiter erhalten Sie eine Mitteilung und Beschreibung der ergriffenen oder durch uns vorgeschlagenen Maßnahmen, welche zur Behebung der Verletzung des Schutzes persönlicher Daten oder zur Abmilderung möglicher nachteiliger Auswirkungen ergriffen worden sind.

Eine Benachrichtigungspflicht unsererseits besteht jedoch in den folgenden Fällen nicht wenn

- die betroffenen personenbezogenen Daten verschlüsselt waren,
- wir im Nachhinein durch Maßnahmen sicherstellen konnten, dass das hohe Risiko für Ihre Rechte und Freiheiten aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr besteht,
- dies mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden wäre. In diesem Fall werden wir Sie durch öffentliche Bekanntmachung oder eine ähnliche Maßnahme darüber informieren.

5. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

6. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Webseite von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

 

PRAXIS FÜR ZYTODIAGNOSTIK GERA - Gagarinstrasse 35 - 07545 Gera - Tel.: 0365 800 11 99 - Fax: 0365 800 70 59